Toolbar L
    

Toolbar R
    

No Querfront

Von Breivik zu Pegida

Von Breivik zu Pegida

Meinung Von Breivik zu Pegida Read More
Jutta Ditfurth und die Neocon-Querfront

Jutta Ditfurth und die Neocon-Querfront

Der Frankfurter Arbeitskreis 8. Mai Read More
Das Schweigen der Linken

Das Schweigen der Linken

2013 jährt sich der Beginn Read More
„Querfront Diplomaten

„Querfront Diplomaten

jF-Chefredakteur und „patriotische“ Rapperin unterstützen Read More
„Immer prächtiger“

„Immer prächtiger“

Elsässer freut sich über Teilnahme Read More
No Querfront, die nächste

No Querfront, die nächste

GEHEIM-Redaktion stoppt Elsässers und Homilius' Read More
  • 1
  • 2

Elsässer freut sich über Teilnahme eines Beraters der NPD bei seiner Konferenz

Der Publizist Jürgen Elsässer freut sich, dass sich der Jurist Karl Albrecht Schachtschneider für den 25. September 2010 zu seiner Aktionskonferenz „Der Euro vor dem Zusammenbruch - Wege aus der Gefahr“ in Berlin  angesagt hat. Am 13. Juli 2010 stand auf Elsässers Webseite zu lesen:
„Der Reigen der Referenten wird immer prächtiger: Zur EURO-Konferenz der Volksinitiative hat sich neben Professor Wilhelm Hankel (Anti-Euro-Kläger), Professor Max Otte („Der Crash kommt“), Nigel Farage (britischer Europaabgeordneter und EU-Gegner) und Frank Schäffler (FDP-Bundestagsabgeordneter, stimmte gegen den sog. „Euro-Schutzschirm“) nun auch Professor Karl Albrecht Schachtschneider angesagt.“ (http://juergenelsaesser.wordpress.com/)
Über den Juristen hieß es in GEHEIM 24(2009)2:
„Schachtschneiders Rechtslastigkeit lässt sich mühelos per Google-Recherche belegen. Am 10. März 2009 war ‘der renommierte Staatsrechtler’ zu Gast bei proKöln, wie der Webseite der rechtsextremen Partei zu entnehmen ist. Er referierte dort ‘über Fragen der Religionsfreiheit im Zusammenhang mit dem Islam und geplanten Großmoscheebauten’. Die Rechtsextremisten mobilisieren regelmäßig gegen den Bau einer Moschee im linksrheinischen Köln. Die NPD goutierte den Auftritt am 16. März 2009 mit einem Beitrag, den sie mit dem Übertitel einleitet: ‘Prof. Schachtschneider bei EU-Verfassungsgegnern aller Couleur gefragt’. Da der Jurist auch der ‘jungen Freiheit’, einem Wochenblatt, das auf der Schnittstelle zwischen rechtem Konservatismus und Rechtsextremismus liegt, am 17. Juni 2008 ein Interview gab, kann man davon ausgehen, dass es sich bei seiner Präsenz in diesem Spektrum nicht um einen Irrtum handelt, sondern diese auf Freiwilligkeit beruht. Ebenso wenig war er aufgrund seiner Stellung gezwungen, für die NPD das erwähnte Rechtsgutachten zu stellen. Er hätte dieses Anliegen ablehnen können. Diese Fakten legen nahe, dass es sich bei Karl Albrecht Schachtschneider um einen ‘Überzeugungstäter’ handelt.“ (Der vollständige Artikel „Das süsse Gift der Querfront“ ist auch auf der Webseite unter der Rubrik „No Querfront“ les- und abrufbar.)

GEHEIM-Redaktion

Dieser Artikel erschien in GEHEIM 25(2010)2:4

Drucken E-Mail

Bilder ohne Kommentare

Can Trump Attack Iran Militarily

Why Israel Kurdistan Region Independence

Trump Contradictory Promises

Trump’s Contradictory Decisions after False Promises

Bahraini Masses Scholars Urge Continued Resistance

Russia weapons in Aleppo

File photo shows a Syrian man receiving treatment following a chemical attack by militants in the Syrian city of Aleppo. (Photo by AP)

 

10 Years On

safe zone

0bama vs syria

13095776 626180464214632 8752502222648943174 n

damaged hospital Aleppo

 

User Menu

1.png2.png9.png0.png3.png9.png

Besucherinfo


Wie viele sind gerade online?

2
Online

Mittwoch, 24. Mai 2017 08:18
Powered by Warp Theme Framework
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen