Toolbar L
    

Toolbar R
    

18
Juni
2017

Agent des Quartals

Wie bereits gesagt: das Regime al-Khalifa ist bis in jede Faser despotisch.

Bahrain: König Hamad bin Isa al-Khalifa

Der Mann ist märchenhaft reich, vor allem jedoch ein brutaler Diktator, dessen despotische Macht von den saudischen Besatzungstruppen abhängig ist, die an allen Schaltstellen des Landes sitzen. An erster Stelle ist er jedoch eine Marionette des Westens, allen voran der USA, die in dem Land ihr 5. Marine-Flotte mit Tausenden von Soldaten und etwa 100 Flugzeugen unterhalten, die von Bahrain aus in der gesamten Region völkerrechtswidrig intervenieren. Von der Hautstadt Bahrains, Manama, starten auch verdeckte CIA-Spezialoperationen im Nahen Osten. Britische Militär- und Geschäftsinteressen sind in diesem Land ebenfalls fest verankert. Wo London vor Ort ist, darf Berlin selbstverständlich nicht fehlen…

 

Wie bereits gesagt: das Regime al-Khalifa ist bis in jede Faser despotisch. Oppositionelle werden verfolgt und eingekerkert, die Folter ist an der Tagesordnung. Der politische Mord ist in wachsendem Maße Teil der Unterdrückungsmethoden. Pressefreiheit ist in Bahrain ein Fremdwort, jeder, der nur ein oppositionelles Wort äußert, landet auf der Abschussliste des Regimes al-Khalifa. Inzwischen wurden alle oppositionellen politischen und religiösen Parteien, Vereine und Institutionen verboten, deren Gelder und Sachwerte eingezogen, viele ihrer Führungspersönlichkeiten ins Gefängnis geworfen oder per Ausbürgerung mit einem Federstrich ihrer staatsbürgerlichen Rechte beraubt. Besonders bedroht ist derzeit der spirituelle und religiöse Führer des Landes Sheikh Qassim, dessen Aufenthaltsort vom Brutalo-Regime verschleiert wird.

Als Speersitze Riads schärft Manama jede Provokation gegen den Iran oder ganz aktuell gegen Katar an.
Die neue US-Administration unter Donald Trump hatte noch in diesem Jahr verkündet, einen Waffendeal über 5 Milliarden US-Dollar für den Verkauf von 19 Lockheed Martin F-16 an Bahrain abgeschlossen zu haben. Als US-Präsident Trump jüngst Saudi Arabien besuchte, traf er sich auch sehr herzlich mit König al-Khalifa, dem er sagte: „Wir werden eine sehr, sehr lange Beziehung haben. Und ich sehe ihr sehr gerne entgegen, weil wir Vieles gemein haben.“ Kaum war Trump auf seiner Rückreise nach Washington, da verschärfte das bahrainische Terror-Regime seinen innen- und außenpolitischen Kurs….

Michael Opperskalski (Köln)

Agent des Quartals

Categories: Archiv Blogs

Leave a comment

You are commenting as guest.

Bilder ohne Kommentare

 

 

Russia and China Versus the West on North KoreaNorth Korea2Why Terrorists Target Europe

Saudi US Arms Deal Provides Lifeline to Despotic Monarchy

Can Trump Attack Iran Militarily

Why Israel Kurdistan Region Independence

Trump Contradictory Promises

Trump’s Contradictory Decisions after False Promises

Bahraini Masses Scholars Urge Continued Resistance

Russia weapons in Aleppo

File photo shows a Syrian man receiving treatment following a chemical attack by militants in the Syrian city of Aleppo. (Photo by AP)

 

10 Years On

safe zone

0bama vs syria

13095776 626180464214632 8752502222648943174 n

damaged hospital Aleppo

 

User Menu

1.png8.png1.png9.png1.png4.png

Besucherinfo


Wie viele sind gerade online?

1
Online

Samstag, 23. September 2017 04:02
Powered by Warp Theme Framework
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen